KIN-DZA-DZA! - 039

$22.11


Details

Ein Film von Georgi Danelija

Sowjetunion 1986


Mit seiner grotesken Gesellschaftssatire sicherte sich Daneljia nicht nur einen festen Platz in der sowjetischen Filmgeschichte, sondern eroberte auch die Herzen eines jungen Publikums, das dafür sorgte, dass KIN-DZA-DZA! längst Teil der Alltagssprache wurde. Kein Wunder bei einem Film, der leicht als russische Variante von Monty Python oder Douglas Adams durchgehen könnte und der vielen bis heute als ein absolutes (und finales) Highlight des Sowjet-Kinos gilt!

Ku!!

INHALT:

Drück nie auf Knöpfe, die du nicht kennst! Wladimir Nikolajewitsch wollte nach der Arbeit nur kurz noch Nudeln kaufen, als der junge Student Gedewan ihn auf der Straße anspricht: „Genosse, dort steht ein Mann, der sagt, er sei ein Außerirdischer!“ Als sie ihm helfen wollen, erklärt dieser mit einem Gerät in der Hand, er hätte sich verirrt und bräuchte nur die aktuellen Koordinaten, um sich via Knopfdruck nach Hause beamen zu können. Ungläubig drückt Wladimir aus Spaß selbst auf den Knopf… und Zack!, stehen er und Gedewan auf dem Planeten Plük mitten im Nichts, umgeben von Sand, soweit das Auge reicht. Und nun?

BONUSMATERIAL:

- Ein Mann vom Planeten Plük, Russland 2010 (45 Min.)
- Georgi Danelija - Zwischen Fiktion und Realität, Russland 2012 (39 Min.)
- Interview mit Regisseur Georgi Danelija (15 Min.)
- Trailer
- Booklet

PRESSESTIMMEN:

"Der wohl meistunterschätzte Science-Fiction-Film der letzten 50 Jahre." Little White Lies

"Einer der herrlichsten Kultfilme, die ich je gesehen habe." Worldwide Celluloid Massacre

TRAILER: